Eltern im Spagat zwischen behüten und loslassen

Fürsorge und Überfürsorge liegen sehr dicht beieinander. In der Absicht ihrem Kind das Beste angedeihen zu lassen, greifen Eltern sehr behütend in den Tagesablauf ihrer Kinder ein. Sie vergessen dabei, dass der persönliche Freiraum ein sehr wichtiges Gut ist, das zur Entwicklung einer gesunden Persönlichkeit eine wichtige Grundlage darstellt. Wieviel Fürsorge ist gesund für das Kind und wie können Eltern lernen, mehr Vertrauen in die Reifung ihres Kindes zu entwickeln. Diese Themen werden Gegenstand des Vortragsabends sein. Im Austausch können Eltern ihr eigenes Erzieherverhalten reflektieren.

Leitung: Renate Hartberger, Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Familien-
beraterin, Lerntherapeutin

Termin: DO 23. November 2017 von 19.30 – 21.00 Uhr in Au
Terminänderungen vorbehalten

Kosten: 7,00 € / auch für Paare / Mitglieder frei!

Wir bitten um Anmeldung per Mail oder telefonisch in der Lernpraxis Tel. 08166 / 99 46 33

 

<< zurück zu den Veranstaltungen